Trainingsphilosophie

Ein Leben im Einklang zwischen Mensch und Tier, eine sehr feine Verständigung untereinander, eine größtmögliche Freiheit für das Tier innerhalb eines vorgegebenen Rahmens, das ist mein Grundgedanke, der sich auch auf das Hundetraining übertragen lässt.

Um sich und seinem Hund ein entspanntes, problemloses und harmonisches Leben miteinander zu gestalten, braucht es klare Grenzen für den Hund (und zwar vom Tage des Einzuges an!). Ebenso Schutz, Sicherheit, Orientierung  und eine klare Kommunikation! Ohne diesen Rahmen besteht u.a. die Gefahr, dass die Hunde sich wenig orientieren können, dadurch ihrem Menschen nicht vertrauen, unruhig wirken, sich selbst Hobbys suchen (verbellen, Autos jagen etc.) und dadurch viel Stress und Unsicherheit entsteht, die sich in Aggressionen, Frust, Leinenaggression, Verhaltensstörungen o.ä. entlädt.

Ziel unserer Arbeit ist es, dem Mensch-Hund-Team eine stabile Basis zu schaffen. Mensch und Hund möchten ja einander verstehen, kommunizieren und miteinander friedvoll leben. Dabei möchten wir Ihnen und Ihrem Vierbeiner helfen. Erst durch die Kommunikationsbereitschaft kann effektiv trainiert werden und es entsteht ein feiner und leichter Umgang miteinander, der das weitere Leben enorm bereichert, das Vertrauen sowie die Bindung festigt.

* Wollen Sie wissen, ob wir die richtige Hundeschule für Sie sind ?

* Was sind "Ihre" Ziele ?

(Unsere eigenen Ziele sind: ein angenehm ruhiger, gut führbarer Hund, der uns überall hin mit begleiten kann, der nicht jagen geht, der guten Grundgehorsam hat, am Pferd läuft und uns auch vertraut!)

* Sind Sie bereit, an sich selbst zu arbeiten um Ihre Ziele zu erreichen?
  Dann lesen Sie weiter ;-) :

Kurze Übersicht worauf das "Augenmerk" in den jeweiligen Bereichen liegt:

* Welpenspielstunde: Gute Sozialisierung, Eingreifen wo es nötig ist im Sozialspiel, Orientierung am Menschen, Gewöhnung an verschiedene Dinge, Fragen beantworten, Vertrauen aufbauen, Spaß haben, u.v.m.....

* Welpen - Erziehungskurs: Ruhe lernen! Grenzen lernen! Konditionierung auf Sitz, Platz etc., ernsthafte Arbeit an der Kommunikationsbereitschaft des Hundes - sprich "am Menschen" arbeiten - das bedeutet u.a.: Körpersprache anpassen damit der Hund es verstehen kann, auf die Konsequenz achten damit es fair bleibt für den Hund, vorausschauende/s Theorie/Training (da viele Probleme durch den Menschen entstehen können und diese für uns schon früh sichtbar sind)

* Junghunde - Erziehungskurs: Siehe Welpenkurse und zusätzlich wird natürlich das Gelernte vertieft und erweitert. Ein wichtiger Aspekt wird jedoch die pubertäre Phase des Hundes sein, welche oftmals viele Halter zum verzweifeln bringt! Hier wird u.a. verstärkt auf die Konsequentheit geachtet und auf das Durchhaltevermögen der Halter.

* Fortgeschrittene - Erziehungskurs: Hier beginnt für einige Halter "der schönste Teil" der Ausbildung weil der Hund einen guten Grundgehorsam hat. Augenmerk liegt hier auf der immer feiner werdenden Kommunikation und der Freifolge ohne Leine und natürlich auch weitere Elemente der Ausbildung.

* Einzelstunden: Individualität, da hier Dinge bearbeitet werden, die oft im Kurs "so nebenbei" nicht möglich sind. 

* Beschäftigung: Hier ist das Augenmerk auf Spaß, Gehorsam und Ruhe

 

Folgen Sie uns auf facebook:

So erreichen Sie uns

Melanie Gey 

Heithof 55
32609 Hüllhorst Ahlsen

Tel.: 05744 - 50890-41
Fax.: 05744 - 50890-39
(Bei Fragen zur Hundeschule erreichen Sie mich am besten:
dienstags ab 16 Uhr)


Anfahrt

Unsere Hundeschule hat die Erlaubnis §11 TierSchuG,  sowie qualifizierte Trainer durch Prüfung Veterinäramt.